Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Institut für Soziologie

Telefon: 0345 55-24251
Herr Wasel Halwani
Telefon: 0345 55-24241
Bettina Tuchardt
Telefax: 0345 55-27150

Emil-Abderhalden-Str. 26–27
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Soziologie
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Institut für Soziologie

Gesellschaft verstehen, Perspektiven eröffnen

Leitmotiv unserer Arbeit ist es, Gesellschaft zu verstehen, um neue Perspektiven auf gesellschaftlichen Wandel (Institutionen, Organisationen, Generationen, regionale, nationale und transnationale Verflechtungen) zu eröffnen. Dabei sind wir den Maßstäben moderner Wissenschaftlichkeit verpflichtet. Wir wollen:

  • zum Verständnis sozialer Prozesse und Strukturen beitragen;
  • die internationale wissenschaftliche Debatte mitgestalten;
  • in der Lehre das Fach Soziologie in seiner Breite und auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Debatte vermitteln;
  • den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern, indem wir ihm die Gelegenheit zum selbstständigen und unabhängigen Forschen geben;
  • Erkenntnisse der Soziologie in öffentliche Debatten einbringen;
  • in universitären und außeruniversitären Gremien die Entwicklung der Disziplin mitprägen.

Aktuelles

Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

Veranstaltungshinweis

Institutskolloquim WS

Institutskolloquim WS

Institutskolloquim WS

Complex Dynamics of Global and Local Inequality. Concepts of Analysis, Concepts of Intervention?
December 5-6, 2019, Martin Luther University Halle-Wittenberg, Germany
Organizers: Dr. Walter Bartl, Dr. Oliver Winkler

The workshop aims to provide a forum for debating the theoretical concepts and methodological tools used in sociology to analyse the complex dynamics of global and local inequality. The workshop is rooted in three distinct observations and aims to bring about a fruitful dialogue. First, in a framework that conceptualises global inequality as composed by inequalities within countries and inequalities between countries, global inequality is decreasing. Yet, while income inequality between countries is decreasing, inequality in many national societies is on the rise. Second, a mounting wealth of data enables the ever more precise analysis of the complex dynamics of global and local inequalities. Third, these complex dynamics of global inequality call into question the somewhat simplistic conceptions of social justice underlying many of our analyses. In our view, these observations raise two main questions: Which conceptual and methodological tools can we use to analyse the complex dynamics of global and local inequalities? What are the implications of our analyses with respect to the possibilities of (transnational) intervention?

Workshop program.
Program.pdf (327,9 KB)  vom 27.11.2019

Call for Papers:

Geschlecht und soziale Ungleichheit @work - Theoretische und empirische Erkundungen
Frankfurt am Main, 25. - 26. März 2020

Alle weiteren Informationen finden sie im PDF zum Call.
Call_Arbeit_Organisation_Geschlecht_2020.pdf (372,9 KB)  vom 29.10.2019

Lageplan, Anreise

Ankunft in Halle Hbf:

Den Hauptbahnhof Halle (Saale) beim Hauptausgang vorbei am DB-Reisezentrum verlassen, an den Taxis links entlang bis zur Straßenbahnhaltestelle.
Mit den Straßenbahn-Linien (2,5,10,12) Richtung "Am Steintor" fahren.
Die Straßenbahn  braucht ca. 10 Minuten bis zur Haltestelle "Am Steintor".
Fahrkarten sind am Automaten an der Haltestelle erhältlich, manchmal auch mit Geldkarte an den Automaten im Fahrzeug.

Lageplan, Anreise

Lageplan, Anreise

Lageplan, Anreise

Sprechzeiten des Sekretariats

WochentagUhrzeit
Dienstag14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag10:00 – 12:00 Uhr

Verwandte Bereiche

Newsarchiv

Zum Seitenanfang