Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
Institut für Soziologie
Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (ZSB)

Telefon: 0345 5521713
Telefax: 0345 5527015

Franckeplatz 1, Haus 31
D-06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Zentrum für Schul- und Bildungsforschung Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
D-06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Monique Lathan

Kurzvita

  • Seit Oktober 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Manfred Stock, am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung der MLU Halle-Wittenberg ZSB
  • 2016-2019 Promotionsstipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 2015-2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der MLU Halle-Wittenberg
  • 2015-2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung
  • Seit 2011 Lehrbeauftragte an der Hochschule Magdeburg-Stendal im Bereich Allgemeine Psychologie
  • 2010–2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Hochschulforschung an der MLU Halle-Wittenberg

Forschungsschwerpunkte

  • Wissens- und Wissenschaftssoziologie
  • Akademisierung von Beschäftigung
  • Rekonstruktion und Analyse psychologischer Subjekttheorie

Aktuelle Projekte

AkStu - Entwicklung akademischer Studienprogramme und Akademikerbeschäftigung (BMBF, 10/2018-05/2022)

Veröffentlichungen

  • Lathan, M. (2021). Emanzipatorische Subjektivität in der Psychologie. Von der Handlungsfähigkeit in gesellschaftlichen Widersprüchen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Hendel, S., Lathan, M. & Trümpler, D. (2019). Der individuelle Ausdruck der Kulturindustrie. In U. Bauer, U. H. Bittlingmayer, A. Demirovic & T. Freytag (Hrsg.). Handbuch Kritische Theorie (Band 1): Krisen und Verfallsmomente der Gegenwartsgesellschaft (S. 1157-1170). Wiesbaden: Springer VS.
  • Lathan, M. (2018). Erste Schritte auf dem Weg zur modernen Psychologie? Oder wie Karl Philip Moritz‘ Erfahrungsseelenkunde den Gegenstand einer neuen Wissenschaft bestimmt. Journal für Psychologie, Schwerpunktausgabe Allgemeine Psychologie revisted, 26, 30-48.
  • Bloch, R., Lathan, M., Mitterle, A., Trümpler, D. & Würmann, C. (2014). Wer lehrt warum? Strukturen und Akteure der akademischen Lehre an deutschen Hochschulen. Leipzig: Akademische Verlagsanstalt.
  • Dudeck, M., Lathan, M., Drenkhahn, K., Jäger, S., Spitzer, C., Freyberger, H.J. & Franke, G.H. (2014). Eine Kurzversion des Brief Symptom Inventory (BSI-25-F) zum Einsatz bei Gefangenen im Langzeitstrafvollzug in verschiedenen europäischen Ländern. Zeitschrift für Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie, 61, 201–209.
  • Bloch, R., Lathan, M. & Würmann, C. (2014). Personalstrukturen und Geschlecht in der Lehre an deutschen Hochschulen. In R. Hilbrich, K. Hildebrandt & R. Schuster (Hrsg.). Aufwertung von Lehre oder Abwertung der Professur? Die Professur im Spannungsfeld von Lehre, Forschung und Geschlecht (S. 82–95). Leipzig: Akademische Verlagsanstalt.
  • Bloch, R., Lathan, M. & Würmann, C. (2013). Trotz allem zufrieden mit der Lehre. Subjektive Lage und Haltung der Lehrenden an Universitäten. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 8, 42–58.
  • Franz, A., Lathan, M. & Schuster, R. (2011). Skalenhandbuch für Untersuchungen der Lehrpraxis und der Lehrbedingungen an deutschen Hochschulen. Dokumentation des Erhebungsinstrumentes. HoF-Arbeitsbericht 4/2011.

Zum Seitenanfang